Verhaltensregeln für die Kälber-Vermarktung am Dienstag 02. Juni 2020

Kälber-Anlieferung
-bleiben Sie im Wagen sitzen
-die angelieferten Kälber werden vom Verbandspersonal oder Markthelfern ausgeladen
-Anlieferungsscheine für Kälber müssen vollständig ausgefüllt sein (betrifft Sammelfahrer)
-Tierpässe und die Anlieferungsscheine unter größtmöglicher Kontaktvermeidung aus dem Wagen heraus reichen
-sofort nach Abladen das Gelände verlassen und nach Hause fahren
-kein Aufenthalt für Besucher oder Sammelfahrer am Vermarktungsgelände erlaubt

Kälber-Versteigerung
-möglichst einen Kaufauftrag abgeben (besonders für kleinere Partien)
-es werden nur Käufer in der Vermarktung zugelassen, keine Begleitpersonen oder Besucher
-die Käufer müssen ausreichend Abstand zueinander halten (mindestens 1,5 m)

Allgemeines
-wer sich krank fühlt oder Fieber hat soll Zuhause bleiben
-die Kantine und der Pausenraum bleiben geschlossen
-es sind am gesamten Gelände keine Zuschauer, Sammelfahrer, Verkäufer zugelassen
-die Vermarktungshalle darf nur von Käufern und dem Verbandspersonal betreten werden
-es sind Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten vor den Toiletten und dem Marktbüro angebracht
-den Anweisungen des Personals ist in jedem Fall Folge zu leisten

Ihre Weilheimer Zuchtverbände, bleiben Sie gesund!





Herzlich Willkommen bei den Weilheimer Zuchtverbänden e.V.

WEilheimer Zuchtverbände e.V. - Halle

Das Zuchtgebiet der im Jahr 1901 gegründeten Weilheimer Zuchtverbände liegt in Oberbayern, von den Almen und Weiden des Pfaffenwinkels im Süden bis hin in das Ackerbaugebiet zwischen München und Augsburg im Norden. Es umfasst die Landkreise Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg, Fürstenfeldbruck sowie einen Teil des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen.

Verkehrsgünstig und zentral liegt der Geschäftssitz und Vermarktungsort Weilheim/Oberbayern.

 

 

Aktuelle Informationen

Nächster Kälbermarkt findet am 02.06.2020 statt.

Der nächste Zuchtviehmarkt findet am  18.06.2020 statt.
Stichtag zur Katalogerstellung: 08.06.2020




Die Weilheimer Zuchtverbände e.V. suchen für verschiedene Anfragen:
weibliche weidegewohnte Rinder im Alter von 10-16 Monaten, auch ohne Leistungsanforderung. Tiere aus BT-Restriktionsgebieten müssen vollständig geimpft sein.