Zuchtviehmarkt 12.01.2023

Furioser Auftakt ins neue Jahr

 Mit viel Schwung und einem sehr guten Angebot von exzellenten Jungkühen und Bullen startete der Weilheimer Zuchtviehmarkt ins neue Jahr. Auch die Auftriebszahlen waren mit 99 Tieren bei den Kühen und 17 Bullen wiederum sehr gut. Die zahlreichen Käufer konnten so aus „dem Vollen schöpfen“ und für jeden Wunsch war etwas dabei.
    Die sehr gute Qualität bei den Bullen zeigte sich auch am Interesse der Einkäufer verschiedener bayerischen Besamungsstationen. Insgesamt drei Bullen wurden für die Prüfung an den Stationen Greifenberg und Neustadt angekauft. Letztere sicherte sich für 4900€ einen Hamlet Sohn aus der Zucht von Lautenbacher Franziska aus Bauerbach. Der natürlich hornlos vererbende Stier glänzte neben sehr guten, ausgeglichenen genomischen Zuchtwerten in allen Merkmalen, auch mit einer hervorragenden körperlichen Entwicklung. Gleiches gilt für den, von der Körkommission an Rang 1 gereihten Hashtag Sohn, gezüchtet von der Betriebsgemeinschaft Unterau und den „reinerbig hornlos“ veranlagten Ingmar Sohn, von Tafertshofer Christian aus Wielenbach. Beide Tiere gingen für den Zuschlagspreis von 3800€ und 5000€ an den Zweckverband für künstliche Besamung in Greifenberg.
Weitere 11 Stiere wurden von verschiedenen Züchtern für den Deckeinsatz in der eigenen Herde angekauft. Der Durchschnittspreis lag hier bei 2364€, die Preisspanne bewegte sich zwischen 1900€ und 2750€.
    Mit einem Durchschnittspreis von 2212€ bei den Fleckviehjungkühen erreichte der Markt wiederum ein sehr gutes Niveau. Geschuldet sind diese hohen Preise neben der großen Nachfrage, natürlich auch der sehr guten Qualität der angebotenen Tiere. An erster Stelle zu erwähnen ist hier, die fast durchwegs ausgezeichnete Euterveranlagung der Tiere. Auch die Milchleistung der Jungkühe war mit durchschnittlich 28,3 kg sehr gut. Den höchsten Preis erzielte eine Vogtland Tochter aus der Zucht von Ginter Peter aus Haunshofen. Das Tier überzeugte vor allem mit seinem tadellosen Exterieur bezüglich Fundaments und Euter. Mit 3100€ erreichte die Jungkuh den Spitzenpreis des Tages.

 Der nächste Zuchtviehmarkt findet am 9.Februar 2023 statt.