Zuchtviehmarkt

Zuchtviehmarkt in Weilheim:  Große Nachfrage nach Stieren

 Aufgrund von bestem Erntewetter war die Weilheimer Hochlandhalle nur sehr sparsam gefüllt. Trotzdem konnten in allen Kategorien gut bis sehr gute Preise erzielt werden.

Besonders groß war die Nachfrage nach gut entwickelten Bullen, insbesondere wenn diese „weidegewohnt“ oder „natürlich hornlos“ waren. Für die Qualität der Bullen spricht, dass von den 15 der Körkommission vorgestellten Tieren, 8 Bullen in die beste Wertklasse 1 eingestuft werden könnten. Diese kamen dann bei der Versteigerung auf den stolzen Durchschnittserlös von 2236 €.

Ein prächtig entwickelter Mission-Sohn, aufgezogen von Eberle Michael aus Ruderatshofen erreichte mit 2650 € den Tageshöchstpreis. Für die Bieter war das bei dem Stier in reinerbiger Form vorliegende Hornlos-Gen ein wichtiges Kaufargument. Insgesamt konnten die Bullenaufzüchter mit den für alle 15 Tiere erzielten Durchschnittspreis von 2077 € durchaus zufrieden sein.

Wiederum sehr gering war der Auftrieb bei den Jungkühen.

Lediglich 31 Fleckvieh Tiere wurden zum Kauf angeboten. Die Jungkühe ohne Mängelansage konnten einen ordentlichen Durchschnittspreis von 1696 € erzielen.

Trotz zum Teil sehr guter Qualität der Jungkühe war für die Bieter bei 2000 € eine Grenze erreicht, über die sie nicht bereit waren mehr auszugeben. Insgesamt sechs Tiere erreichten diese Preisgrenze. Erwähnenswert ist das mit 29,4 kg sehr gute durchschnittliche Tagesgemelk der Jungkühe. Preisstützend erwiesen sich einmal mehr die Käufer aus Italien bzw. Südtirol. Insgesamt wurden 14 Tiere für unsere Züchterkollegen aus dem Süden angekauft.

Für gute Jungkühe besteht nach wie vor eine rege Nachfrage, die Weilheimer Zuchtverbände bitten daher, um eine verstärkte Anmeldung für die kommenden Zuchtviehmärkte.

Die 15 angebotenen Fleckvieh Kuhkälber erreichten einen Durchschnittspreis von 399 €. Den Spitzenpreis von 535 € wurde für ein frohwüchsiges Hood-Kalb vom Zuchtbetrieb Lautenbacher Christine aus Bauerbach geboten. Die Großmutter des Kalbes konnte mit einer im 6jährigen Schnitt sehr hohen Jahresmilchleistung von knapp 10500 kg glänzen.

Die Preisspanne bei den Kuhkälbern lag im Bereich von 265€ bis 535€.

 

Der nächste Zuchtviehmarkt findet am 26. Juli 2018 statt.