Genomische Zuchtwertschätzung

Die Probenahme erfolgt  mittels Ohrstanze. Ihr Fachberater hat die entsprechende Ausrüstung und unterstützt Sie hierbei gerne!

Grundsätzlich übernimmt der Verband nach Rücksprache die Kosten der Typisierung von interessanten Bullenkälbern. Bei Kälbern, welche als potentielle Besamungsstiere  nicht mehr interessant sind, können Sie diese auf eigene Kosten trotzdem typisieren lassen. Bei Fragen hierzu wende Sie sich bitte an Ihre zuständigen Fachberater Herrn Kinzelmann und Herrn Wäspi.

Der Forderung der Praxis, die Zeitdauer von Probenahme bis Ergebnismitteilung deutlich zu verkürzen, wurden Rechnung getragen. Somit können im Optimalfall die Ergebnisse in vier bis maximal 5 Wochen die Ergebnisse der Genotypisierung übermittelt werden. Hierzu ist es allerdings notwendig, dass die Proben kontinuierlich, das heißt nicht am letzten Tage (Einsendeschluss) für den Typisierungstermin, eingesendet werden.