Zuchtviehmarkt

 

 

Zuchtviehmarkt in Weilheim: Qualität hat seinen Preis

 Diese Binsenweisheit zog sich beim November Markt in Weilheim wie ein roter Faden durch alle Kategorien der Verkaufstiere. Gute Tiere mit entsprechendem Exterieur und Leistungszahlen erzielten sehr ansprechende Preise. Dahingegen mussten die Verkäufer von Tieren, welche sich nicht so gut präsentieren konnten, oder mit Mängelansagen belastet waren, teils mit deutlich niedrigeren Preisen vorlieb nehmen.

 Bei den Kuhkälbern zur Zucht konnte ein sehr gut entwickeltes Mahango-Kalb, gezüchtet von Singer Gottfried, Hofheim mit 420,- € den Tageshöchstpreis erzielen. Insgesamt wurden von den 20 zur Versteigerung vorgestellten Kälbern lediglich 13 verkauft. Die Käufer mussten durchschnittlich 352€ für ein Kalb ausgeben, wobei die Preisspanne von 285€ bis 420€ ging.

 Deutlich qualitätsbezogen waren auch die Preise bei den Stieren. Von den insgesamt 20 aufgetriebenen Natursprungstieren konnten 16 verkauft werden und erzielten dabei Preise, die von mageren 1420,-€ bis zu stolzen 2550,-€ reichten. Die Käufer bevorzugten hier die gut entwickelten Tiere, die zudem mit überdurchschnittlichen Leistungszahlen aufwarten konnten.

Besonders freuen konnte sich der Zuchtbetrieb Hartl Andreas aus Maisach. Sein aus einer Pepsi-Mutter gezogener Wolgasand-Sohn, aufgezogen von Aumiller Anton, erhielt bei 9100,-€ den Zuschlag. Neuer Besitzer des exterieurstarken und linieninteressanten Stieres ist die Besamungsstation Bayern-Genetik.

 Von 48 angebotenen Fleckvieh-Jungkühen fanden 46 Tiere einen neuen Besitzer. Tieren ohne Mängelansagen erzielten durchschnittlich 1661,-€, wobei der Preis je nach Güte der Jungkühe zwischen 1200,-€ und 2200,-€ deutlich schwankte. Den Höchstpreis erhielt eine sehr gefällige Waldbrand Tochter mit 29,8l Tagesgemelk, aufgezogen von Klöck Anton aus Bad Kohlgrub. Den Zuschlag für die Kuh erhielt ein Züchter aus Südtirol.

 Desweiteren konnten noch 7 Jungrinder, welche die Exportbedingungen erfüllten, zu einem Durchschnittspreis von 789,-€ verkauft werden.

 Der nächste Markt findet am 7.Dez.2017 statt.